Virtuelles Testen autonomer Fahrzeuge

Dank neuer Technologien werden Autos immer unabhängiger. Doch ähnlich wie beim Menschen, benötigen auch Autos professionelle Unterstützung bei ihrer Fortentwicklung und auf ihrem Weg in die Unabhängigkeit. Die Entwicklung autonomer Fahrzeuge ist extrem aufwändig und kostspielig – insbesondere Tests im realen Verkehr. Virtuelle Tests mit einer mikroskopischen Verkehrssimulation in realitätsgetreuen Szenarien sind dagegen wesentlich günstiger und verkürzen die Produkteinführungszeit.

Virtuelle Realität in PTV Vissim

Mit PTV Vissim, der weltmarktführenden mikroskopische Verkehrssimulation, können Autohersteller, das Verhalten jedes Automatisierungsgrads umfassend virtuell evaluieren. Mit der „Realität im Rechner“ lassen sich Fahrzeuge für jedes denkbare Szenario und unter verschiedenen Randbedingungen testen. Die Software kann alle Verkehrsteilnehmer sowie ihre individuellen Bewegungsabläufe und Interaktionen abbilden. Dadurch können Nutzer nicht nur das Fahrverhalten autonomer Fahrzeuge, sondern auch ihre Auswirkungen auf den gesamten Verkehrsfluss untersuchen.

Testen jedes möglichen Szenarios

Ob es um das Testen des Verhaltens autonomer Fahrzeuge zur Rushhour im Stadtverkehr oder auf Autobahnen mit oder ohne Geschwindigkeitsbegrenzung geht: PTV Vissim bietet leistungsstarke Funktionen für Tests in einer virtuellen Realität. Die PTV Group bietet vor-modellierte Verkehrsszenarien an, die anpassbar sind. Damit können die Nutzer, alle örtlichen Gegebenheiten, beispielsweise die Straßenarten in Städten auf der ganzen Welt berücksichtigen – egal ob in Berlin, Paris, New York City, Rio de Janeiro oder Tokio. Selbst extreme Witterungsbedingungen wie Regen, Nebel oder Schnee können in die Simulation einbezogen werden. Das macht PTV Vissim zu einer wertvollen Testumgebung, die dem Testen unter realen Bedingungen in nichts nachsteht.

Systemintegration

PTV Vissim ist mit anderen Fahrzeugentwicklungslösungen, wie Simulationen zur Fahrzeugdynamik, integrierbar. Eine Reihe von Schnittstellen sorgt dafür, dass sich das Simulationstool mit allen anderen Anwendungen zum Testen autonomer Fahrzeuge und mit spezialisierten Softwarelösungen, z. B. Sensorsimulationen, perfekt kombinieren lässt.

Quelle: Angepasst vom SAE Standard J3016 (SAE, 2014)